Die Shaky Brothers spielten in der Zeit von 1985 – 1996 in verschiedenen Besetzungen und zum
Teil noch unter dem Namen „Little Shaky and the Shakers“ mehr als 400 Konzerte in
Deutschland.

Neben eigenen Veranstaltungen und Auftritten bei Stadt- / Zelt-Straßenfesten und Festivals, teilten sie sich die großen Bühnen mit national und international bekannten Akteuren. Die Gründungsmitglieder des Ursprungs der Band waren die beiden Brüder Patric damals 10
Jahre und Marc damals 12 Jahre. Sie standen erstmalig, am 15.02.1985 unter dem Namen „Little Shaky and the Shakers“ im Kinderkarneval, dem Bürgerball (16.02.1985) sowie Galaabend (17.02.1985) des ortsansässigen Karnevalsverein  KG Erler Funken auf der Bühne. Das Interesse an den beiden wurde fortan größer aufgrund der Bilder und Artikel in der  WAZ, Ruhr Nachrichten , Buersche Zeitung sowie dem  Stadtspiegel . Nach der ersten kleinen Tournee von Karnevalsverein zu Karnevalsverein, haben die beiden beschlossen sich auf die Angebote
außerhalb des Karnevals zu fokussieren.

Von 1986 – 1990 spielten sie u.a. beim Sommerfest auf  Schloss Berge (1986/87/88/90), wofür sich die Stadt Gelsenkirchen mit einem persönlichen Brief bedankte, am 25.07.1986 erreichten sie mit einer Parodie von  Shakin’ Stevens , beim Talentwettbewerb Air Wave 86‘ in der  Zeche Bochum den ersten Platz, was die  Bild Zeitung zu einer umfassenden Berichterstattung mit Foto und zusätzlichem Interview bewegte. Schlag auf Schlag ging es nun so weiter und sie unterhielten erfolgreich das Publikum beim Stadtfest in  Westerholt (1986/87/88), auf der Galopprennbahn in  Gelsenkirchen-Horst (1986/87/88/90), sie unterstützten am 20.09.1986 musikalisch die „ Aktion Sorgenkind “ , waren 1988 beim Festival Speculum Mundi in der  Emscher-Lippe Halle präsentiert von der  Agentur Klare sowie dem TV Sender  Tele 5 und sie spielten beim  Boxclub in Gelsenkirchen Erle.

Am 07.11.1987 traten sie zum letzten mal für die  KG Erler Funken aber mit drei Go-Go-Girls, unter dem Namen „Little Shaky and the Shakers“ beim Wettbewerb  Bund-Ruhr Karneval an, gewannen die Goldmedaille und erhielten eine Urkunde.

Ab 1988 gewannen sie unter dem neuen Namen Shaky Brothers in der  Grugahalle Essen den Talentwettbewerb beim  Caravan-Salon , die Urkunde wurde übereicht von  Joachim H. Luger (Hans Beimer /  Lindenstraße –  WDR ), der erste Preis war eine professionelle Studioaufnahme im Studio Peter Schnell in  Essen Velbert, daraus entstand der deutsche Rock n‘ Roll Song Cadillac, geschrieben von Jo Petit‘. Man sagt, dass die Sologitarre vom damaligen Gitarristen der Rockabilly Gruppe „ The Ace Cats “ eingespielt wurde, einen Beweis dafür gibt es jedoch nicht. Am 07.11.1988 waren die Shaky Brothers in  Köln zu Gast in der  WDR Sendung EASY mit  Marijke Amado und  Andreas Liebold , die Ausstrahlung der Sendung war am 01.03.1989.

Eines der größten Highlights der Shaky Brothers war das Festival „Rock around the Clock“, bei dem sich die Band mit absoluten Musikgrößen wie  Johnny and the Hurricanes oder  The Troggs die Bühne teilten und ein Konzert zur deutschen Wiedervereinigung in  Halle an der Saale. Die Shaky Brothers waren nach der Ruhrgebeatband 1992 mit Unterstützung von Hans Lisseck ( German Blue Flames ) im Studio der bekannten Deutschrockband  Franz K. in Witten bei den Brüdern Josefus (Stefan & Peter +), dort nahmen sie die Songs „Love from my heart“ und „Cadillac“ auf. Nach dem Tod des späteren Drummers wurde es 1996 sehr still um die Band, die einen widmeten sich anderen Projekten, die anderen verabschiedeten sich ganz aus dem
Musikbusiness.